Legendenbeschreibung

ZSK3 Streckenkarte

Base layer map data: © OpenStreetMap contributors
ZSK-tiles: © CC BY-SA 2.0

Hier eine kurze Beschreibung den verwendeten Begriffen der Legende und wie ich die einzelnen Phasen des Streckenbaus einteile.

Zunächst zur Farbeinteilung der Streckenabschnitte:

  • In Vorbereitung - hellblau
    Strecken oder Module in Vorbereitung sind noch nicht in der Phase der Realisierung. Möglicherweise handelt es sich um erste konkrete Absichtserklärungen für die Realisierung einer ganzen Strecke oder um geplante / logische Erweiterungen eines vorhandenen Projektes. Als Beispiel nenne ich hier den Bahnhof Donauwörth: Konkret wird dort noch nicht gearbeitet, aber nach weitgehender Realisierung des in Planung/Bau befindlichen Abschnittes Gersthofen - Bäumenheim käme dieser Bahnhof als logische Fortsetzung dran.
     
  • In Planung - blau
    Strecken oder Module in Planung bedeutet, dass Vorarbeiten wie z. B. die Recherche der Baugrundlagen (Gleis- oder Signalpläne, Geländedaten, u.a.m.) schon erfolgt sind. Vielleicht gibt es auch schon in Grundzügen die ersten Streckenmodule (nicht fahrfähig). Oder es sind schon texturtaugliche Fotoaufnahmen der streckentypischen Gebäude in Bahnhöfen und entlang der Strecke vorhanden.
     
  • In Bau - orange
    Hier wird tatsächlich schon effektiv an der Strecke oder dem Modul gearbeitet, est gibt fahrfähige Gleis- und Signalanlagen und der Objektbau für Gebäude und sonstige Bauwerke wie Talbrücken ist im Gang.
     
  • In Betrieb - grün
    Diese Strecken oder Module sind fertig und entweder direkt im Lieferumfang der offiziellen Zusi3-Hobby-Version enthalten oder als offizielles AddOn enthalten. Sollte es eines Tages inoffizielle Strecken geben - falls sowas überhaupt möglich ist, dann werden auch diese hier mit einer speziellen Signatur gelistet.

Nun zu den Bahnhöfen:

  • Knoten-Bf FV
    Das sind die wichtigsten Bahnhöfe im deutschen Streckennetz, in der Regel mit stündlichem ICE/IC-Halt und Anschlüssen zu gleichwertigen Linien des Fernverkehrs und natürlich zum Regionalverkehr. Beispiele im Zusi3-Streckennetz sind Kassel-Wilhelmshöhe oder Göttingen.
     
  • Knoten-Bf Regio
    Hier sind die regional und auch überregional bedeutsamen Bahnhöfe dargestellt. Dort sind Anschlüsse vom Fern- oder Regionalverkehr auf den Regionalverkehr gegeben. Beispiele im Zusi3-Streckennetz sind Paderborn, Brilon Wald, Altenbeken oder Husum.
     
  • Bf
    Alle sonstigen Bahnhöfe im üblichen eisenbahnspezifischen Sinne, also Betriebsstellen an denen Züge enden, beginnen, wenden und an denen mindestens eine Weiche vorhanden ist.Beispiele im Zusi3-Streckennetz sind Hofgeismar, Wennemen, Bad St.Peter-Ording oder Weizen.
     
  • Hp
    Hier halten wie an Bahnhöfen auch Züge, es sind aber keine Weichen oder Ausweichgleise vorhanden. Beispiele im Zusi3-Streckennetz sind Kassel-Harleshausen oder Elleringhausen bei Brilon Wald.
     
  • Abzw
    Das ist eine Sammelbezeichnung für Betriebsstellen aller Art wie Abzweigsstellen, Ausweichanschlussstellen, Betriebsbahnhöfe oder ein ausgelagertes Betriebswerk oder Abstellanlagen. Als Beispiele im Zusi3-Streckennetz seien hier die Anschlussstelle Bergerhammer (zum ehem. Steinbruch)  oder der Betriebsbahnhof/Abzweig Langeland bei Altenbeken genannt.